* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






TGIF

Endlich Freitag. Heute abend (07.08.2015) geht es zu Tristan und Isolde in die Galerie letzte Reihe mit eingeschränkter Sicht. Und es hat bereits jetzt am Vormittag 30 Grad. Es ist kaum auszuhalten, keine Ahnung wie ich das später überstehe. Auch weiß ich gar nicht ob mich Tristan interessiert, hab`s ja bisher noch nie gehört oder gesehen (nur auszugsweise). Hatte gerade schon überlegt die Karte über Facebook jemandem anzubieten, da es mir (vielleicht aufgrund der Hitze) nicht wirklich gut geht. Naja, ggf. kann ich die Karte immernoch in der ersten Pause am Festspielhaus verkaufen.

Gestern (06.08.2015) war das Stipendiatenkonzert in der Bayreuther Stadthalle. War ein guter Abend mit tollen Solisten, u.a. sang Mirella Hagen Alban Berg`s sieben frühe Lieder. Ihre Stimme ist zwar nicht ganz so mein Geschmack, aber der Abend war durch die Stipenden sehr stimmungsvoll. 

Gestern habe ich erfahren, dass Klaus am Samstag, den 15.08.2015 in der Markgrafen Buchhandlung die Signierstunde gibt. Natürlich genau das Wochenende wo ich in Dresden bin. Könnte mich in den Hintern beißen

7.8.15 10:19


Werbung


I am flying....

Nachdem ich den Liederabend mit Daniel Schmutzhardt am 03.08.2015 doch saußen ließ stand der gestrige Tag (04.08.2015) ganz im Zeichen von Lohengrin und...ich schwebe immernoch.

Mittags gab`s erstmal eine Autogrammstunde mit dem Heerrufer bzw. Holländer Samuel Youn. Da wir uns nun schon länger kennen war die Begrüßung sehr herzlich und trotz der anderen Wartenden konnten wir einen kurzen Smalltalk halten. Wir sehen uns wieder Samuel, spätestens am 18.12.2015 im Concertgebouw Amsterdam

Am späten Nachmittag stand dann der 2. Lohengrin an. Über den Tag hinweg zeichnete sich schon ab, dass es wieder sehr warm werden würde. Mein Platz war in der ersten Reihe Balkon links und der Schweiß floss bereits bei der Ouvertüre in Strömen. Man merkte den Solisten an, dass die Luft sehr trocken und heiß war, denn es wurden ein ums andere Mal Töne verschluckt und die Luft blieb oft weg. Aufgrund der widrigen Umstände wurde der Abend aber trotzdem ein voller Erfolgt und nach 20 Minuten Schlußapplaus konnten Solisten, Chor und Orchester die Saunahölle am grünen Hügel verlassen. 

Am Freitag (07.08.2015) geht es dann weiter mit Tristan und Isolde in der Galerie. Und es soll der heißeste Tag des Jahres werden.

5.8.15 10:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung